TU BERLIN ACADEMY FOR PROFESSIONAL EDUCATION
a
a
a
M
ZEITRAUM

07.05.2024 - 31.05.2024
KURSDAUER

3+1 Woche
SPRACHE

Englisch oder Deutsch (nach Präferenz der Teilnehmenden)
STANDORT

TU Berlin - Euref Campus, Berlin
ABSCHLUSS

TU Berlin Certificate of Professional Education (3 ECTS)
LERNFORMAT

Blended-Learning

LEHRENDE*R


Gabriele Grea
Dr. Robin Kellermann
Dr. Massimo Moraglio
Gastredner
KOSTEN

2.000 € / 1.071 € *

Anerkannt als Bildungszeit
Kategorien: , Schlagwort:

DIGITALIZING MOBILITY: PRACTICES, TRENDS, SOLUTIONS
07.05.2024 – 31.05.2024

Der Zertifikatskurs Digitalizing Mobility richtet sich an all diejenigen, die nach innovativen Lösungen für die Herausforderungen der Digitalisierung im Verkehrsbereich suchen.
Der Kurs legt den Schwerpunkt darauf, die wichtigsten Trends der Digitalisierung, die Gemeinsamkeiten ihrer Anwendung in den verschiedenen Bereichen des Verkehrs und die neuesten Entwicklungen, wie z.B. digitale Zwillinge und KI, vorzustellen. Durch einen intensiven Austausch mit den Lehrenden und zusätzlich durch den Austausch mit ausgewählten Expert*innen werden die Teilnehmenden Fachwissen erwerben und gleichzeitig intensiv an ihrem eigenen praktischen Projekt arbeiten.

Kurzum: Dieser Kurs ist der Schlüssel, um sich beruflich weiterzuentwickeln und eine innovative Zukunft in der Transportbranche zu gestalten. Seien Sie bereit, neue Erkenntnisse zu gewinnen und Ihre kreativen Fähigkeiten in der digitalen Transformation der Mobilität zu entfalten.

Lernziele

Nach erfolgreichem Abschluss des Kurses können Teilnehmende:

  • Trends der Verkehrsdigitalisierung verstehen
  • Anwendungsbereiche, Herausforderungen und Engpässe der Digitalisierung im Verkehrsbereich definieren
  • Erkenntnisse aus realen Fällen von europäischen Manager*innen und Politiker*innen gewinnen
  • Zukunftsorientiertes Denken in Bezug auf die Digitalisierung der Verkehrsbranche, der Dienstleistungen und der Verwaltung entwickeln

Inhalt

Der Kurs wird aktuelle Themen aus Sicht der Wirtschaft, der Technik, der Politik und aus der Perspektive der Nutzer behandeln. Er umfasst eine Mischung aus Seminar und praktischen Übungen, um den Teilnehmenden eine ganzheitliche Lernerfahrung zu bieten. Teilnehmende werden unterstützt, sich aktiv an Diskussionen zu beteiligen und das Erlernte an Fallbeispielen anzuwenden. Während der gesamten Kursdauer arbeiten die Teilnehmenden an einem persönlichen Projekt und werden dieses zum Kursende präsentieren.

Nach einem Überblick über die Rolle der IKT im Verkehrswesen (mit Blick auf die Digitalisierung im Kontext von "Business as usual" und disruptiven Innovationen), wird der Kurs diese Hauptthemen behandeln:

  • Fahrzeug-, Infrastruktur- und Eisenbahnmanagement mit IT-gestützter vorausschauender Wartung, usw.
  • Digitaler Zwilling und KI im Verkehrswesen
  • MaaS Sharing/ flexible Verkehrsmittel
  • CCAM und Stadtlogistik

Weitere ausführliche Informationen finden Sie in der PDF-Datei.

Zielgruppe

Mitarbeitende aus Einrichtungen des öffentlichen Verkehrs und der kommunalen Verwaltung, politische Entscheidungsträger*innen und Nichtregierungsorganisationen.

* Durch die Unterstützung der Initiative des Europäischen Instituts für Innovation & Technologie EIT Urban Mobility ist ein reduzierter Kurspreis für Teilnehmende möglich.
Teilnehmende aus Nichtregierungsorganisationen, Non-profit Organisationen, Behörden sowie TU Berlin Alumni bezahlen einen ermäßigten Kurspreis von 1.071 € (inkl. MwSt). Bitte kontaktieren Sie uns, um den ermäßigten Kurspreis mit einem Rabatt-Code buchen zu können.
Für alle anderen Teilnehmende kostet der Kurspreis 2.000 € inkl. MwSt (Kurspreis für einen vergleichbaren Kurs bei der TU Berlin Academy entspricht 3.390 €). Um den Kurs zum Preis von 2.000 € zu buchen, klicken Sie bitte auf "In den Warenkorb".

Dieser Kurs ist gemäß § 10 (5) Berliner Bildungszeitgesetz (BiZeitG) anerkannt.

Teilnahmevoraussetzungen

  • Englisch (oder Deutsch) auf B2-Niveau
  • Laptop/PC + Headset mit Mikrofon

Termine

Dieser Zertifikatskurs besteht aus einer Phase des angeleiteten Selbststudiums, gefolgt von einer kompakten Woche intensiver Präsenzveranstaltungen in Berlin. Die drei virtuellen Präsenztermine werden voraussichtlich von 16:00 - 18:00 Uhr stattfinden.

Ablauf des Kurses:

  • Virtuelle Auftaktveranstaltung am 07.05.2024 (2 Stunden)
  • Virtuelle Präsenzveranstaltung am 14.05.2024 (2 Stunden)
  • Virtuelle Präsenzveranstaltung am 21.05.2024 (2 Stunden)
  • Selbststudium vom 08.05.2024 – 26.05.2024
  • Präsenzveranstaltungen vom 27.05.2024 bis 31.05.2024 in Berlin (voraussichtliche Uhrzeiten sind Montag 14:00 - 18:00 Uhr, Dienstag bis Donnerstag 09:30 – 17:30 Uhr, Freitag 09:30 – 13:00 Uhr)

Kooperation

Dieser Kurs wird unterstützt vom EIT Urban Mobility, einer Initiative des Europäischen Instituts für Innovation & Technologie (EIT), eine Einrichtung der Europäischen Union. Ziel ist es, die Art und Weise wie sich Menschen in Städten bewegen, positiv zu verändern, um sie lebenswerter zu machen. Mehr Informationen finden Sie unter eiturbanmobility.eu

Durch diese Unterstützung zahlen Teilnehmende bei der TU Berlin Academy den reduzierten Preis für den Kurs.

Gemeinsame Datenverarbeitung mit EIT KIC Urban Mobility S.L
Die TU Berlin Academy, TUBS GmbH kooperiert mit EIT KIC Urban Mobility S.L. bei der Durchführung des Kurses "Digitalizing Mobility: Practices, Trends, Solutions". Bei der Durchführung der Lernaktivitäten mit EIT KIC Urban Mobility S.L agiert die TU Berlin Academy, TUBS GmbH als gemeinsamer Datenverantwortlicher zusammen mit EIT KIC Urban Mobility S.L. Zur Erfüllung dieses Zwecks verarbeiten wir persönliche Daten. Fragen zur Wahrung der Datenschutzrechte im Rahmen der gemeinsamen Weiterbildung können an die TU Berlin Academy gerichtet werden (s. Kontaktdaten unter Datenschutz).

LEHRENDE*R

GABRIELE GREA

Gabriele Grea ist wissenschaftlicher Berater und Forscher auf dem Gebiet der Verkehrs- und Territorialökonomie. Seine Tätigkeit betrifft insbesondere die Themen intelligente und nachhaltige Mobilität, Infrastrukturen und territoriale Entwicklung. Er hat spezifische Projekte in den Bereichen städtische Mobilität, Regional-, Stadt- und Infrastrukturplanung, Energiepolitik und IKT für Verkehr und Mobilität durch­geführt.
Seit 2002 ist er an Forschungs- und Entwicklungs­projekten beteiligt, die von der Europäischen Kommission finanziert werden (Horizon 2020, 7. und 6. Rahmenprogramm, Interreg, Marco Polo, DG TREN-DG MOVE Projekte). Als Experte der Abteilung für institutionelle Analyse und öffentliches Management der Bocconi-Universität in Mailand ist er Dozent für städtisches Mobilitäts­management und intelligente Städte, nachhaltige und intelligente Mobilität im Master­studiengang MEMIT (Master in Economics and Management of Transportation, Logistics and Infrastructure). Er ist Dozent für Geschäfts­modellierung für nachhaltige Mobilität an der Technischen Universität Berlin, MBA in Sustainable Mobility Management.

Linkedin-Profil

DR. ROBIN KELLERMANN

Dr. Robin Kellermann verfügt über zehn Jahre universitäre Erfahrung in Forschung, Projektkoordination und Lehre auf dem Gebiet der nachhaltigen Mobilität. Seine Kernkompetenzen liegen in der sozialwissenschaftlichen Mobilitätsforschung, der Technikfolgenabschätzung sowie in politischer Kommunikation und Beratung.
Im Jahr 2020 promovierte er an der TU Berlin und ist Autor zahlreicher wissenschaftlicher Veröffentlichungen, die Themen von der Digitalisierung des öffentlichen Verkehrssektors bis zu den langfristigen Mobilitätseffekten der COVID-19-Pandemie umfassen. Darüber hinaus ist er Mitbegründer von Luftlabor, einem Think Tank, der sich der gemeinwohlorientierten Anwendung unbemannter Luftfahrtsysteme widmet. In diesem Kontext berät er verschiedene deutsche Ministerien sowie die Bundesregierung hinsichtlich der zukünftigen Nutzung von Drohnentechnologien.
Derzeit ist er Projektkoordinator von Stadt-Land-Drohne, dem ersten Reallabor in Deutschland, das den Einsatz von Lieferdrohnen zur Verbesserung der Nahversorgung in ländlichen Gebieten erprobt.
Darüber hinaus unterrichtet er im MBA Sustainable Mobility Management an der TU Berlin.

Linkedin-Profil

DR. MASSIMO MORAGLIO

Dr. Massimo Moraglio ist akademischer Koordinator des MBA Sustainable Mobility Management an der Technischen Universität Berlin. Seine Forschung konzentriert sich auf Technologie und ihre weitreichenden Auswirkungen auf wirtschaftliche, soziale und kulturelle Bereiche und erforscht ihre langfristigen Trends. Er befasst sich mit den zentralen Themen Nachhaltigkeit, Gerechtigkeit und Umweltstudien und konzentriert sich dabei auf Übergänge, Zukünfte und kulturelle Verschiebungen.
Durch seine Arbeit im akademischen Bereich und in der Beratung hat er ein breites Netzwerk mit Akteuren aus Industrie, Verwaltung und Nichtregierungsorganisationen aufgebaut. Er akquirierte und verwaltete zahlreiche Forschungsstipendien von nationalen und internationalen (privaten und öffentlichen) Fördereinrichtungen und eröffnete einen bedeutenden internationalen Dialog zu Fragen der langfristigen Bewertung von Technologien und deren Übergang zu einer intelligenten und nachhaltigen Zukunft.
Dr. Moraglio hat über 120 Publikationen veröffentlicht, darunter Bücher (als Autor, Herausgeber und Mitherausgeber) und Artikel in internationalen Fachzeitschriften. Zudem hat er mehr als 60 nationale und internationale Konferenzen mitorganisiert und daran teilgenommen.

Linkedin-Profil

PDF Download
Sie möchten sich für diesen Kurs anmelden?

16 vorrätig

Oder haben Sie andere Fragen?
Preloader