TU BERLIN ACADEMY FOR PROFESSIONAL EDUCATION
a
a
a
M
ZEITRAUM

14.06.2023 - 16.06.2023
KURSDAUER

3 Tage
SPRACHE

Englisch
STANDORT

Online
ABSCHLUSS

Teilnahmebescheinigung
LERNFORMAT

online
LEHRENDE*R

Prof. Dr. Massimo Moraglio
KOSTEN

1.400 €

MOBILITY FUTURES
14.06.2023 – 16.06.2023

Der Kurs befasst sich mit lang- und mittelfristigen Veränderungen im Mobilitäts- und Verkehrsbereich, um geeignete Szenarien für den Mobilitätssektor zu entwickeln.

Lernziele

Nach erfolgreichem Abschluss des Kurses werden die Teilnehmenden in der Lage sein, die Rolle sozialer Verschiebungen in der Mobilität zu verstehen und sich der mittel- und langfristigen kulturellen und sozialen Mobilität bewusst sein. Sie werden sich mit den Mobilitätstrends und den zukünftigen Auswirkungen auf die Industrie und auf politische Entscheidungsprozesse auseinandersetzen, um dementsprechend Szenarien und Strategiepläne zu entwickeln.

Inhalt

  • Aufkommende kulturelle und soziale Trends in der Mobilität
  • Gemeinsame, langsame und post-motorisierte Mobilität
  • Mobilität, Immobilität und post-mobiles Verhalten
  • Auswirkungen des sozialen Wandels auf Politik, Markt und Industrie

Zielgruppe

  • Politische Entscheidungsträger*innen und Vertreter*innen der Industrie
  • Analyst*innen von Think-Tanks
  • Beamte und Beamtinnen von Verkehrsbehörden
  • Forscher*innen von Prognosen und Zukunftsstudien

Teilnahmevoraussetzungen

  • Englisch B1-Niveau
  • Laptop/PC + Headset mit Mikrofon

Termine

Vom 14.06.2023 bis 16.06.2023 finden virtuelle Präsenztermine statt.

Hinweis: Dieser Kurs wird ebenfalls im Oktober 2023 angeboten.
LEHRENDE*R

Prof. Dr. Massimo Moraglio

Prof. Dr. Massimo Moraglio ist Senior Researcher an der Technischen Universität Berlin und beschäftigt sich mit Technologie und ihren weitreichenden Auswirkungen auf wirtschaftliche, soziale und kulturelle Bereiche. Im Jahr 1998 erwarb er einen M.A. in Politikwissenschaften an der Universität Turin und promovierte 2003 in Stadtplanungsgeschichte an der Polytechnischen Universität Turin. Seine bisherigen Forschungsgebiete umfassen die Geschichte der medizinischen Wissenschaften, die Geschichte öffentlicher und privater Institutionen und die politische Geschichte der italienischen katholischen Hierarchie, mit Schwerpunkt auf den 19. und 20. Jahrhunderten. In den letzten Jahren hat er sich auf die Beziehung zwischen Technologie und Gesellschaft sowie auf nachhaltige Mobilität und Umweltstudien konzentriert. Zu den Höhepunkten seiner bisherigen Laufbahn gehören ein EU Marie Sklodowska Curie IEF-Stipendium an der TU Berlin und ein Stipendium am Rachel Carson Centre in München (Januar bis Juli 2014). Derzeit ist er Chefredakteur von The Journal of Transport History und Mitglied des Editorial Board von drei weiteren internationalen Zeitschriften. Seine mehr als 100 Veröffentlichungen umfassen Bücher in italienischer und englischer Sprache, die er auch als Herausgeber und Mitherausgeber verfasst hat, sowie Artikel in internationalen Fachzeitschriften. Er hat mehr als 50 nationale und internationale Konferenzen mitorganisiert und daran teilgenommen. Er wurde als Gutachter für internationale akademische Fachzeitschriften sowie als Gutachter für amerikanische und europäische Forschungsinstitute und -zentren ernannt. Er leitete, forschte und lehrte an Universitäten in Italien, Frankreich und Deutschland. Neben der Leitung von Studentenworkshops, Sommerprogrammen und allgemeinen Aufgaben als Assistent eines Professors hat er im Laufe seiner Karriere auch Bachelor- und Masterarbeiten betreut, und zwar als Tutor und Co-Tutor. Im Jahr 2012 wurde ihm vom italienischen Bildungsministerium der Titel eines Professors für moderne Geschichte verliehen.

agsdi-download
PDF Download
Sind Sie daran interessiert, sich für diesen Kurs anzumelden?

Nicht vorrätig

Oder haben Sie andere Fragen?
Preloader